Alexandra Glodde

Liebe Angie,

fast drei Wochen ist es her, dass ich Dich und die schöne Insel verlassen mußte. Ich bin jetzt schon Ende des 7. Monats schwanger und fühle mich aufgrund meiner ausgewogenen Ernährung und Deines Trainingsplanes sehr ausgeglichen, wohl und fit. Immerhin wächst mein Bauch von Tag zu Tag mehr, und alltägliche Dinge werden beschwerlicher. Vor unserem gemeinsamen Training wußte ich gar nicht, was ich sportlich machen darf und was nicht. Immerhin habe ich vor der Schwangerschaft zwei- bis dreimal pro Woche das Fitness-Studio aufgesucht. Dank Deiner Hilfe weiß ich jetzt, wieviel Pulsschläge ich mir und dem Baby zumuten kann, damit wir beide genügend Sauerstoff bekommen. Die Kräftigungsübungen lassen meinen Körper nicht so leicht erschlaffen. Ich fühle mich trotz Wassereinlagerungen straff und schön und bekomme einige Komplimente.

Auch nach der Entbindung werde ich am Ball bleiben und habe nun – Dank der guten Vorbereitung – nicht mehr so viel Angst, meine Figur wiederzufinden. Schließlich arbeite ich seit 18 Jahren als Model.

Sport in der Schwangerschaft soll für eine schmerzärmere Geburt sorgen. Das macht mich glücklich.

Sei ganz lieb gedrückt und vielen Dank, dass Du dem Thema “Sport in der Schwangerschaft” den Grauschleier entzogen hast. Sogar meine Hebamme bekam ganz große Ohren. Mein Trainingsplan bleibt dennoch unser beider Geheimnis!;-)

Deine Alex

Alex Stegemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.